lernen sie uns kennen

lagfa bayern e.V.

Die Landesarbeitsgemeinschaft ist Dachverband für rund 120 Freiwilligenagenturen, -Zentren und Koordinierungszentren Bürgerschaftlichen Engagements in Bayern. Gemeinsam mit unseren Mitgliedseinrichtungen setzen wir uns aktiv für die Förderung des Freiwilligenengagements in Bayern ein.

Was macht die lagfa bayern?

Die lagfa bayern versteht sich als Brückenbauer zwischen Zivilgesellschaft, Staat und Wirtschaft und handelt bedarfsorientiert als Partner und Berater von Organisationen, Initiativen, öffentlicher Verwaltung, Bildungseinrichtungen und Wirtschaft. Wir schaffen also Netzwerke im Bürgerschaftlichen Engagement.

Wir wollen Menschen begeistern und ermutigen, beraten und begleiten, sich mit ihren vielfältigen Fähigkeiten, Erfahrungen und Interessen für die Gesellschaft zu engagieren.

Dafür entwickeln wir innovative Projekte und reagieren damit auf Bedarfe in unserer Region.

Dabei sind uns vor allem gute Rahmenbedingungen wichtig, und wir setzen uns außerdem auch für die Anerkennung des Bürgerschaftlichen Engagements ein.

Bürgerschaftliches Engagement bedeutet für die lagfa bayern und ihre Mitglieder das unentgeltliche und freiwillige Mitwirken und Mitgestalten der Bürger:innen für deren jeweilige Region. Es stellt jedoch lediglich eine Ergänzung und keinen Ersatz für staatliche Aufgaben dar. Bürgerschaftliches Engagement und die damit verbundene Beteiligung der Bürger:innen ist ein unverzichtbarer Wert für die Demokratie. Wir wollen eine offene und solidarische Bürgergesellschaft fördern, in der alle Menschen und Organisationen unabhängig von ihrer politischen, kulturellen, religiösen oder weltanschaulichen Zugehörigkeit die Möglichkeit haben, jene/diese kreativ und verantwortlich mitzugestalten.

Die lagfa….

  • engagiert sich auf Landesebene für verbesserte Rahmenbedingungen für Bürgerschaftliches Engagement
  • fördert, qualifiziert, berät und informiert ihre Mitgliedseinrichtungen sowie Freiwillige in Bayern
  • kooperiert mit Staat, Wirtschaft und anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen (z.B. Stiftungen, Verbände, Initiativen)
Unsere Aufgaben

Wir fördern und stärken

Unser oberstes Ziel ist die Förderung der lokalen FA/FZ/KoBE, um das Bürgerschaftliche Engagement flächendeckend in Bayern zu stärken und weiterzuentwickeln.

Unsere Projekte

Innovativ und Nachhaltig

Mit innovativen landesweiten Projektnetzwerken setzen wir in Zusammenarbeit mit den FA/FZ/KoBE inhaltliche Schwerpunkte in der Engagement-Landschaft. Damit decken wir nicht nur vorhandene Bedarfe, sondern geben auch zukunftsweisende Impulse.

Unsere aktuellen Projekte sind:

Unser Netzwerk und unsere Partner

Landesweit und International

Neue Partner finden und mit Gleichgesinnten neue Wege einschlagen – so wollen wir mit intensiver Netzwerkarbeit Herausforderungen begegnen.

Selbstverständlich ist für uns:

  • gemeinsame Projektarbeit mit FA/FZ/KoBE sowie mit unseren Kooperationspartnern (Ministerien, Unternehmen, Stiftungen, Verbände)
  • länderübergreifende Zusammenarbeit und fachlicher Austausch (bagfa e.V., IAVE, Austausch mit europäischen Einrichtungen)
  • regelmäßige Fachtage der Projektnetzwerke
Unsere Anliegen öffentlich machen

Wir setzen uns ein

  • Wir fungieren als Sprachrohr für unsere Mitgliedseinrichtungen und für Freiwillige auf Landesebene
  • Wir erarbeiten von aktuellen, fachbezogenen Informationen und Materialien; Mitwirken an Positionspapieren und wissenschaftlichen Studien
  • Wir arbeiten in Gremien und Arbeitskreisen auf überregionaler und landesweiter Ebene mit
  • Wir stellen aktuelle Informationen zu Themen Bürgerschaftlichen Engagements bereit
  • Wir setzen uns für die Verbesserung der Engagementbedingungen und einen guten Rahhmen für Freiwilligenkoordinationen ein
Die Unterstützung

Wir beraten und qualifizieren

Zur Unterstützung unserer Mitgliedseinrichtungen bei ihrer alltäglichen Arbeit bieten wir:

  • Tagungen und Workshops
  • Referent*innen- und Infopool
  • juristisches Beratungsangebot für FA/FZ/KoBE und deren lokale Kooperationspartner wie Vereine und Organisationen (z.B. Vereinsrecht, Vertragsrecht, Arbeitsrecht)
  • Beratung von Kommunen und Verbänden beim Auf- und Ausbau einer FA/FZ/KoBE
Unser Einsatz

Fördermittel einwerben und weiterleiten

Damit FA/FZ/KoBE die notwendigen Aktionen professionellen Freiwilligenmanagements durchführen können, unterstützen wir diese mit Drittmitteln (z.B. Zuschüsse des Freistaats Bayern). Gefördert werden aktuell Freiwilligenmessen, Qualifizierungsangebote für Freiwillige sowie Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit und Anerkennung, die von FA/FZ/KoBE durchgeführt werden

Engagiert vor Ort

Aktuelle Förderprojekte in Bayern

Miteinander leben –
Ehrenamt verbindet

… ist ein bayernweites Projekt, das die Vielfalt im Engagement fördert.

Freiwilligenmessen

Freiwilligenmessen bringen Menschen und Organisationen für ein Engagement zusammen.

Sprache schafft Chancen

Das Projekt “Sprache schafft Chancen” fördert und unterstützt ehrenamtliche Leiter:innen von Deutschkursen sowie Initiativen und Projekte von Freiwilligen-Agenturen, Freiwilligen-Zentren und Koordinierungszentren Bürgerschaftlichen Engagements (FA/FZ/KoBE), die Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund die deutsche Sprache beibringen.

Dialogkonferenzen

Ministerin trifft Engagierte – die Dialogkonferenzen sind ein besonders partizipativ gestaltetes Diskussions- und Austauschformat, in dem Ehrenamtliche mit der bayerischen Sozialministerin ins Gespräch kommen.

digital verein(t)

“digital verein(t)” unterstützt Freiwillige und Vereine in ganz Bayern bei der sicheren und selbstbestimmten Nutzung digitaler Lösungen.

Ihr Weg zu uns

Kontakt