Online-Seminar: Queer Refugees

Zur Anmeldung runterscrollen!

Lilith Raza von “queer refugees deutschland” schult und berät Sie in diesem Online-Seminar zur Arbeit mit queeren Geflüchteten.

Wer flieht, hat dafür gute Gründe. Dies gilt besonders für lesbische, schwule, bisexuelle, transgeschlechtliche und intersexuelle Menschen (LSBTI), die in ihren Herkunftsländern Verfolgung und Gewalt seitens des Staates, der Familie oder der Gesellschaft erfahren mussten. In 70 Staaten der Erde droht LSBTI-Personen Gefahr für Freiheit, Leib und Leben. In Deutschland angekommen, ist für viele LSBTI-Personen die Flucht noch nicht vorbei. Zu der existentiellen Unsicherheit, die mit den oft langwierigen und schwierigen Asylverfahren verbunden ist, kommen Erfahrungen von Rassismus, aber auch von LSBTI-Feindlichkeit hinzu. Besonders in Flüchtlingsunterkünften und Integrationskursen scheinen Gewalt- und Diskriminierungserfahrungen von LSBTI-Personen eher die Regel als die Ausnahme zu sein. Zur Unterstützung der geflüchteten LSBTI-Personen haben sich aus der queeren Szene, aber auch seitens anderer gesellschaftlicher Akteur*innen, in ganz Deutschland eine ganze Reihe von Initiativen gegründet, die psycho-soziale Beratung leisten, Raum zur Begegnung bieten und geflüchtete LSBTI-Personen während des Asylverfahrens begleiten. Hierbei werden auch immer mehr geflüchtete LSBTI-Personen Teil dieser Initiativen oder bilden erste eigene Strukturen der Geflüchteten-Selbsthilfe.

 

Dieses Seminar ist für Sie, um offen Fragen zu stellen!

Referent:In

Lilith Raza

Zahlen und Fakten

Informationen zur Veranstaltung

Datum und Zeit

19 Mai 2022
18:30 - 19:30 Uhr

Zielgruppe

Alle Interessierte und Engagierte am Thema!

Ausstattung

Das Seminar findet über Zoom statt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei!

 

Lilith Raza von “queer refugees deutschland” schult und berät Sie in diesem Online-Seminar zur Arbeit mit queeren Personen mit Fokus auf Geflüchteten.

Buchungen