Online-Seminar: Kein Netz? Internet für Geflüchtete in Unterkünften

++Zur Anmeldung bitte nach unten scrollen++

 

Die Internetversorgung in Unterkünften von Geflüchteten bleibt ein Problem. Wer ist dafür zuständig? Was mache ich, wenn es niemanden gibt? Wie kann ich in meinem Engagement helfen, dass Geflüchtete das “Grundrecht” Internet erhalten?

Volker Werbus von Refugees Online e.V. erklärt, wie man es möglich macht. In diesem Online-Seminar zeigt er, wie sein Verein in ganz Bayern Unterkünfte mit Internet ausstattet, und wie wir mitmachen und an unseren Standorten WLAN bereitstellen können.



Zum Verein:

Refugees Online e.V. ist mit seinem ersten Projekt in der Erstaufnahmeeinrichtung am Fliegerhorst in Fürstenfeldbruck im Februar 2015 online gegangen und hat seit der Gründung des Vereins mittlerweile rund 300 Projekte betreut. Er hat dabei reichlich technisches Know-How aufgebaut, das der Verein gerne weitergeben will.

In 2021 hat der bayerische Innenminister auf den höheren Digitalisierungs-Druck durch die Corona-Pandemie reagiert und die Unterkunfts-Verwaltungen haben nun die finanziellen Mittel, die benötigte WLAN-Infrastruktur bereitzustellen. Der Verein in vielen dieser „vom Staat“ ausgestatteten Unterkünfte dann der Betreiber und kümmert sich um das WLAN-Hotspot-System.

Referent:In

Volker Werbus

Vorsitzender Refugees Online e.V:
Zahlen und Fakten

Informationen zur Veranstaltung

Datum und Zeit

28 Juli 2022
18:30 - 19:30 Uhr

Zielgruppe

Alle Interessierte und Engagierte in der Geflüchtetenhilfe.

Ausstattung

Das Seminar findet über Zoom statt.

Der Link wird kurz vor der Veranstaltung verschickt.

Gut aufgestellt

Weitere Referent:Innen & Speaker

Die Internetversorgung in Unterkünften von Geflüchteten bleibt ein Problem. Volker Werbus von Refugees Online e.V erklärt, wie man es möglich macht.

Buchungen