Erfahrungsaustausch im Engagement für
geflüchtete Menschen

Erfahrungsaustausch mit dem Thema „Abgrenzung und Achtsamkeit im freiwilligen Engagement für Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund“

Ziel dieses Erfahrungsaustausches ist es, Grenzen, ihre Überschreitungen und die dazugehörigen Gefühle besser wahrzunehmen: Wie setzen wir uns selbst Grenzen? Wie können wir diese wirklich einhalten und wie gehen wir mit Grenzüberschreitungen um? Auch die neue Situation in Bezug auf den Ukraine-Krieg und eventuelle Zusammenhänge mit Ihrer ehrenamtlichen Arbeit werden wir beleuchten. Gemeinsam mit der Referentin gehen Sie diesen und weiteren Fragen auf den Grund. Gerne können dabei auch praktische Beispiele oder Problematiken aus Ihrer freiwilligen Arbeit aufgegriffen werden und im Anschluss besteht die Möglichkeit zu Austausch und Diskussion zu diesen Themen.

Eine Teilnahme ist für Sie KOSTENFREI. Die Veranstaltungs- und Verpflegungskosten werden von lagfa bayern e.V. übernommen. Fahrtkosten zu diesem Austauschtreffen können von uns gegen Vorlage des Originalbelegs bis zu einer maximalen Höhe von EUR 40,00 erstattet werden.

Zahlen und Fakten

Informationen zur Veranstaltung

Datum und Zeit

29 Juni 2022
16:00 - 20:00 Uhr

Zielgruppe

Diese Veranstaltung richtet sich explizit an alle, die im Asyl- und Flüchtlingsbereich tätig sind und wir möchten daher Freiwillige wie Hauptamtliche (Landratsämter, Kommunen, Politik, Freiwilligenagenturen, Asylsozialberatung und -koordination, Wohlfahrtsverbände, Erwachsenenbildung, etc.) gleichermaßen einladen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Bitte nutzen Sie für den Zugang zum Sitzungssaal den Seiteneingang rechts neben dem Haupteingang am Brunnen.

Anreise mit dem ÖPNV: S 3, R 6, R 61, Haltestelle Bhf. Roth (ca. 10 Gehminuten zum Landratsamt)
Parkmöglichkeiten: Am Weinbergweg entweder rechts vor dem Gesundheitszentrum abbiegen oder weiter bis zur Kreisklinik fahren. Achtung, die Parkplätze direkt am Weinberg sind zeitlich begrenzt.

Gut aufgestellt

Weitere Referent:Innen & Speaker

Referent:In

Ursula Erb

Referentin
Referent:In

für einander

Kontaktstelle Bürger-Engagement Landkreis Roth
Referent:In

Magdalena Reith

Projektkoordination "Sprache schafft Chancen"

Ziel dieses Erfahrungsaustausches ist es, Grenzen, ihre Überschreitungen und die dazugehörigen Gefühle besser wahrzunehmen.

Buchungen