Engagement vernetzen im ländlichen Raum

Der Ansatz des “Dorfgesprächs”

In Engagement-Netzwerken gibt es nicht nur Richtig oder Falsch. Sie stehen unter dem Dilemma, vertrauensvoll Menschen einzubinden und gleichzeitig Themen voranzubringen. Die Anerkennung dieser Spannung kann helfen, gesellschaftlichen Zusammenhalt, der sich Vielfalt verpflichtet weiß, zu stärken. Wertschätzung, Einbindung ungewöhnlicher ´Brückenbauer und Grenzgänger‘ sowie konstruktiver Umgang mit Widerstand sind wichtige Faktoren, die es dabei methodisch zu begleiten gilt.

Das Konzept “Dorfgespräch. Wir haben uns ja gerade noch gefehlt” (https://www.dorfgespraech.net/) versucht seit 2017 ausgehend vom Landkreis Rosenheim eine ‘Dorferneuerung in den Köpfen’ durch werteorientierte Dialoge zu stärken; durch einen Einbindungsprozess, der konsequent auf Menschen und ihre intrinsischen Motivation fokussiert, sowie gebündelte Dialogabende mit vielen Beteiligten kann es gelingen, gemeinsames Engagement mit Inspiration und Leichtigkeit in die Umsetzung zu bringen. Letztlich ist das auch ein Beitrag zur Alltagserfahrung von Demokratie als konstruktives Zusammenleben und -wirken vor Ort.

Daraus entstanden ist auch ein Projekt mit der Freiwilligenagentur pack ma´s, dass im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt wird: (https://pack-mas.bayern/engagiertes-land/)

Zahlen und Fakten

Informationen zur Veranstaltung

Datum und Zeit

25 April 2024
10:00 - 11:00 Uhr

Zielgruppe

Die Veranstaltugn ist für lagfa-Mitglieder kostenfrei.

Ausstattung

Die Veranstaltung findet via Zoom statt. Sie bekommen die Zugangsdaten einige Tage vorher zugeschickt.

Gut aufgestellt

Weitere Referent:innen & Speaker

Referent:In

Florian Wenzel

ist freiberuflicher Moderator und Prozessbegleiter und arbeitet in verschiedenen Demokratieprojekten in Deutschland und international - gerade auch im ländlichen Raum mit seiner unmittelbaren Gestaltungskraft.
Sonja Geigenberger
Referent:In

Sonja Geigenberger

ist 1. Vorsitzende der lagfa bayern und Leiterin Freiwilligenagentur pack ma's Rottal Inn. Gemeinsam mit Florian Wenzel hat sie mit dem Konzept des Dorfgesprächs erste Erfahrungen in ihrem laufenden Projekt „FRISCHE IDEEN | NEUE WEGE – Ein Vereinsnetzwerk in und um Arnstorf“ machen können.

Das Konzept `Dorfgespräch: Wir haben uns ja gerade noch gefehlt´ stärkt seit 2017 die ‘Dorferneuerung in den Köpfen’ durch werteorientierte Dialoge und gebündelte Dialogabende. Ein fokussierter Einbindungsprozess fördert gemeinsames Engagement und ein konstruktives Zusammenleben vor Ort.”

Buchungen