Digitale Dokumente und Social-Media-Inhalte barrierefrei gestalten

 

Was jede*r selbst ganz praktisch dafür tun kann, um digitale Dokumente und Social-Media-Inhalte barrierefrei zu gestalten – darum soll es in diesem Workshop gehen!

 

  • Die Teilnehmenden lernen, wie sie auf Grundlage des Programms Microsoft Word ein digitales Dokument barrierefrei gestalten und wie sie dieses in ein barrierearmes PDF-Dokument umwandeln können. Dabei lernen sie die Grundlagen digitaler Barrierefreiheit kennen, z. B. das korrekte Verwenden von Formatvorlagen, das Taggen von Inhalten und das Beschreiben von Bildern durch Alternativtexte.
  • Sie erfahren, wie sie Inhalte in sozialen Medien (z. B. Facebook, Instagram, Twitter) möglichst zugänglich gestalten, z. B. durch Alternativtexte für Bilder und Untertitel für Videos.

 

Empfehlung für die aktive Teilnahme: Rechner/ Laptop mit Microsoft Word.

Referent:In

Carola Werning

Redakteurin & Dozentin
digitale Barrierefreiheit & Inklusion
Zahlen und Fakten

Informationen zur Veranstaltung

Datum und Zeit

12 Juli 2022
13:00 - 16:00 Uhr

Zielgruppe

Projektstandorte von “Inklusion durch Engagement” sowie interessierte FA/FZ/KoBE, welche sich für den Abbau von Barrieren einsetzen möchten.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Projektstandorte haben Vorrang.

Ausstattung

Die Veranstaltung findet digital statt. Um am Praxisteil teilnehmen zu können, benötigen Sie entweder einen zweiten Bildschirm oder einen zusätzlichen PC/Laptop mit Microsoft Word / MS Office.

Der Abbau von Barrieren zu Gunsten der Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben betrifft auch den digitalen Raum. Wie müssen digitale Medien gestaltet sein, so dass Menschen mit Behinderungen sie gut nutzen können?

Buchungen