Interkultureller Sprachtreff im KOMM Hersbruck

An drei Nachmittagen treffen sich Ehrenamtliche mit Menschen mit Migrationshintergrund in einem offenen Treff im Herzen der Kleinstadt Hersbruck in schönen ebenerdigen Räumen mit Cafe-Atmosphäre. Das seit 2016 bestehende Projekt entwickelte sich stetig fort, so dass inzwischen auch auf Eigeninitiative ein Kreativ- und Handarbeitskurs hinzukam.

Hersbruck

Interkultureller Sprachtreff im KOMM Hersbruck

Der Sprachtreff im KOMM findet am Sitz des Ökumenischen Vereins für Flüchtlinge, Asylsuchende und Migration e.V. im Herzen der Kleinstadt Hersbruck statt. Der Verein verfügt über jahrzehntelange Erfahrungen in der Unterstützung von Menschen im Kontext von Flucht, Asyl und Integration.

In der Regel treffen sich bis zu 15 Menschen mit Migrationshintergrund plus Ehrenamtliche.  Dann ist das KOMM auch schon relativ voll. In der Regel kommen Frauen und Männer verschiedener Länder zusammen, zum Lernen, Lesen, Sprechen und Kaffee trinken. Mittlerweile helfen auch ein paar Geflüchtete, die schon länger dabei sind und über gute Sprachkenntnisse verfügen – denen, die neu sind und noch größeren Hilfebedarf haben. Zu jedem Sprachtreff sind zusätzlich circa vier bis fünf ehrenamtliche Helfer:innen da (Deutsch Muttersprachler). Dienstags gibt es neben dem “normalen” Sprachtreff auch weiter den Kreativtreff, bei dem wir unter Anleitung zweier Frauen stricken, häkeln und basteln. So kommt es, dass in einer Ecke Frauen sitzen und basteln oder stricken und am Tisch nebenan wird sich unterhalten- Alles findet in entspannter Atmosphäre statt.

 

Übersicht der Aktivitäten und Veranstaltungen in Stichpunkten:

  • Sprachtreffs am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 14:00-17:00 Uhr
  • Kreativ- und Handarbeitskurs, Dienstag von 14-15:30 Uhr

 

Freund, Netzwerke, Kooperationspartner in Stichpunkten:

  • Ökumenischer Verein für Flüchtlinge, Asylsuchende und Migration e.V.
  • Diakonisches Werk Altdorf-Hersbruck-Neumarkt e.V.