Drauf gschaut Landtagswahl 2018: Politik und Bürgerschaftliches Engagement diskutieren

Warum „Drauf gschaut“? Demokratie lebt vom Mitreden, Mitmachen und sich Einmischen. Freiwilliges Engagement bringt Menschen zusammen und schafft Möglichkeiten, sich einzubringen und mitzugestalten. Dass freiwillige Engagement also viel mehr ist als eine „sinnvolle Freizeitbeschäftigung“, ist uns Fachleuten klar – aber können wir dieses Verständnis auch bei politischen Entscheidungsträgern voraussetzen?
Daran wollen wir arbeiten: Die bevorstehenden Landtagswahlen am 14. Oktober sind für uns ein willkommener Anlass, um das Gespräch und den fachlichen Austausch mit Politiker/innen zu suchen. Unter dem Motto „Drauf gschaut“ beteiligen sich FA/FZ/KoBE mit und laden MdL und Kandidaten/innen der derzeit im Landtag vertretenen Parteien zu sich ein.

Der Auftakt
Landtagsabgeordnete bei der lagfa zu Gast
Start unserer Kampagne „Drauf gschaut“ war eine Podiumsdiskussion am 27. Juni in Regensburg. Anlässlich der lagfa-Jahrestagung folgten vier Landtagsabgeordnete unserer Einladung:

Opens external link in new window Zum Presseartikel der Auftaktsveranstaltung

  • Gudrun Brendel-Fischer (CSU, Ehrenamtsbeauftragte)
  • Dr. Hans-Jürgen Fahn (Freie Wähler)
  • Christine Kamm (Bündnis, 90/Grüne)
  • Ruth Waldmann (SPD)

Was hat die Diskussion gezeigt? 
Unsere Anliegen sind definitiv angekommen! Bestätigt wurde von den Kandidaten aller Parteien:  Engagementförderung braucht Sicherheit und Planbarkeit durch eine  finanzielle Basisförderung anstelle der befristeten Projektfördermittel; auch die Anerkennung von freiwilligen Leistungen als Eigenmittel sollte für FA/FZ/KoBE ermöglicht werden.
     
Klar wurde für die Politik auch: Die größte Anerkennung für Engagierte ist es,  ihnen auf Augenhöhe zu begegnen und sie in Entscheidungsprozesse einzubinden. Mitgestalten und mitbestimmen war das Credo.
Und was nahmen die Tagungsteilnehmer/innen aus der Gesprächsrunde mit?
 „Es ist wichtig, mit der Politik im Gespräch zu bleiben!“
 „Klarmachen, dass Engagementförderung Geld braucht“
„Persönlichen Kontakt zur Politik vertiefen und Austausch auf Augenhöhe einfordern“
„Wir sind  gute Andock-Station zur Mitmach-Demokratie und brauchen verstetige Förderung“
„Mitmach –Demokratie ist Bürgerschaftliches Engagement!“


Wer war wo?

Politiker/innen zu Gast in FA/FZ/KoBE
Hier veröffentlichen wir im Laufe der nächsten Wochen bis zur Landtagswahl die Besuchsfotos der Politiker/innen vor Ort. Wer nimmt welche Erkenntnisse zum Thema Bürgerschaftliches Engagement  mit in den Bayerischen Landtag? Und welches Fazit ziehen die FA/FZ/KoBE aus den Gesprächen  mit den Entscheidungsträgern?