Sachkostenpauschale Ehrenamtliche Sprachförderung zur Integration in den Arbeitsmarkt

Ehrenamtliche Sprachbegleiter*innen können eine Sachkostenpauschale von 500 Euro für ihre Aufwendungen erhalten. Die ehrenamtlichen Sprachbegleiter*innen unterstützen die anerkannten Asylbewerber*innen beim Erlernen berufsbezogener Sprachkenntnisse.Ebenso wichtig ist die Vermittlung der richtigen und angemessenen Umgangsformen im Berufsleben und in Firmen. Als Sprachbegleiter*innen sind hier unter anderem Praktiker aus dem Handwerk, der Industrie oder anderen Branchen geeignet oder Freiwillige, die schon Asylbewerber*innen unterrichtet haben.

Antragstellung

Hier finden Sie das neue Antragsformular für die 500 Euro Sachkostenpauschale zum Herunterladen:
PDF-Formular Sprachförderungspauschale (für Arbeit und Beruf)

Ehrenamtliche Deutschkurse für anerkannte Asylbewerber


Ehrenamtliche Leiter*innen von berufsvorbereitenden Deutschkursen können mit einer Sachkostenpauschale von 500 Euro unterstützt werden. In den Kursen geht es vor allem darum, Grundzüge der deutschen Sprache so beizubringen, dass sich die anerkannten Asylbewerber im Beruf zurechtfinden.

Voraussetzungen:

  • ehrenamtliche Kursleitung
  • mind. 50 Unterrichtseinheiten (1UE entsprechen 45 Minuten)
  • als Nachweis: Teilnehmerliste mit den Unterschriften von 3 gleichen Kursteilnehmern aus den ersten 3 stattgefundenen Unterrichtsterminen
  • schriftliche, formlose Empfangsbestätigung nach Erhalt der Pauschale per Post an lagfa bayern e.V. oder per Email an sprachfoerderung@lagfa-bayern.de


Die Pauschale kann von Wohlfahrtsverbänden, Pfarrgemeinden, Vereinen, Kommunen und von engagierten Privatpersonen beantragt werden.

Ein vollständiger Antrag beinhaltet:

  • vollständig und wahrheitsgemäß ausgefülltes Antragsformular in zweifacher Ausführung
  • beide Antragsformulare müssen vom Antragsteller unterschrieben sein
  • Anwesenheitsliste (im Original) mit den Unterschriften von mind. fünf Kursteilnehmern von mind. drei Unterrichtsterminen
  • Einsendung per Post an lagfa bayern e.V. (Konrad-Adenauer-Allee 43 in 86150 Augsburg)
  • bitte die Anträge ungeheftet einsenden


Bitte beachten Sie, dass die Belege der Ausgaben für die Sprachkurse bei Ihnen verbleiben und für eine mögliche Prüfung durch das Sozialministerium vorzuhalten sind.

Nutzung der Pauschale:

Die Pauschale darf ausschließlich nur für Sachkosten genutzt werden, die bei der Organisation und Durchführung der berufsvorbereitenden Deutschkurse entstehen wie beispielsweise:

  • Fahrtkosten der ehrenamtlichen/freiwilligen Deutschlehrer*innen
  • sonstige Kostenerstattung für den Aufwand der Kursleitung, z. B. Fortbildungskosten
  • anteilige Telefonkosten oder für Internetnutzung
  • Materialkosten (z.B.: Kopien, Toner, Bücher, Stifte, Flipchart, Whiteboard, etc.)
  • Mietkosten für den Schulungsraum


Die Pauschale darf NICHT für Honorarkosten oder Aufwandspauschalen für die Kursleitung genutzt werden.